Unternehmen und Institutionen des öffentlichen Sektors investieren große Summen in die Entwicklung von Individualanwendungen, um ihre spezifischen Geschäftsprozesse optimal zu unterstützen. Diese Individualanwendungen altern sowohl fachlich als auch technisch und verlieren dadurch an Wert. Im Extremfall kann diese Alterung die Handlungsfähigkeit eines Unternehmens massiv beinträchtigen, da notwendige Änderungen nicht mehr sinnvoll durchgeführt werden können.

Die fachliche Alterung kann durch Wartung verhindert oder zumindest stark verzögert werden. Die technische Alterung erfolgt zunächst meist unbemerkt und äußert sich erst später im Lebenszyklus durch unverhältnismäßig hohe Wartungskosten, durch dramatisch reduzierte Agilität der Entwicklung oder gar durch langsames Sterben der Entwicklungsplattform. Die Anwendung muss dann auf eine zeitgemäße technologische Plattform gehoben werden oder sie wird für das Unternehmen wertlos.

Da kaum ein Unternehmen es sich leisten kann Individualsoftware immer wieder neu zu schreiben um sie technisch am letzten Stand zu halten und diese auch in vielen Fällen nicht durch Standardsoftware zu ersetzen ist, gibt es einen enormen Bedarf für technische Anwendungsmodernisierung und Migration auf zeitgemäße technische Standards.

CWI hat diesen Bedarf früh erkannt und sich auf dieses Thema schon 1993 spezialisiert. In zwei Jahrzehnten haben wir sämtliche große Migrationsprojekte in Österreich, zahlreiche Projekte in der Schweiz und in Deutschland erfolgreich durchgeführt und uns dabei ein hohes Fachwissen und viele Erfahrungswerte erarbeitet. Mit diesem Wissen, möchten wir auch Sie und Ihr Unternehmen dabei unterstützen Ihre gereiften Anwendungen von der Vergangenheit in die Zukunft zu führen